Kostenübernahme

Sie finden keinen Therapieplatz? Vielleicht haben Sie noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Je nach Art Ihrer Versicherung gibt es verschiedene Wege. Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne!

Gesetzlich versichert

Sollten Sie Mitglied der Bahn BKK sein, ist ein sofortiger Therapiebeginn möglich. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin! Für alle anderen Krankenkassen gilt das Folgende:

Wenn Sie gesetzlich versichert sind und keinen kassenzugelassenen Psychotherapeuten mit zumutbarer Wartezeit (unter drei Monaten) gefunden haben (z.B. über die Psychotherapeuten-Suche der KVNO), können Sie bei mir eine Behandlung in Anspruch nehmen. Bei Ihrer Krankenkasse haben Sie dann nach §13 Absatz 3 SGB V Anspruch auf Kostenerstattung bei einer psychotherapeutischen Behandlung in einer Privatpraxis. Weitere Informationen dazu finden Sie hier (Link zu Broschüre der BPtK). Ich berate Sie gerne zum Vorgehen und helfe Ihnen, den Antrag auf Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse einzureichen.

Seit Inkrafttreten der neuen Psychotherapielinie am 01.04.2017 geben einige Krankenkassen die Auskunft, dass Kostenerstattung für Psychotherapie nicht mehr möglich ist. Diese Information ist falsch – die gesetzliche Grundlage für die Kostenerstattung hat sich NICHT geändert. Für weiterführende Informationen lesen Sie diese Information der Bundespsychotherapeutenkammer. Diese kann auch bei Antragsstellung noch einmal der Krankenkasse vorgelegt werden.

Privat versichert – Beihilfe berechtigt

Wenn Sie Beihilfe berechtigt sind, ist in der Regel ein sofortiger Therapiebeginn möglich. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Private Krankenversicherungen übernehmen in unterschiedlicher Form die Kosten für eine ambulante Psychotherapie. Die Konditionen sind in Ihrem Versicherungsvertrag geregelt. Erkundigen Sie sich am besten Im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse (Beihilfestelle). Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Selbstzahler

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, eine Psychotherapie selbst zu bezahlen. Insbesondere wenn Sie planen eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder private Krankenversicherung abzuschließen oder ein Beamtenverhältnis anstreben, werden Sie über eine psychotherapeutische Behandlung zu Lasten der Krankenkasse gefragt werden. Dies kann sich dann für Sie nachteilig auswirken. Wenn Sie sich entscheiden die Kosten für eine Psychotherapie selbst zu tragen belaufen sich die Kosten für eine 50minütige Sitzung auf 100,55 € (gemäß Gebührenordnung für Psychotherapeuten GOP). Ein Therapiebeginn ist dann sofort möglich.

Coaching und Beratung

Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, sich bei mir zu einem Coaching oder einer Beratung anzumelden. Die Kosten hierfür belaufen sich für eine 50minütige Sitzung auf 100,55 € (gemäß Gebührenordnung für Psychotherapeuten GOP). Ein Coaching können Sie steuerlich geltend machen, wenn es dem Erhalt Ihrer Arbeitsfähigkeit dient. Die Anzahl der Sitzungen legen wir gemeinsam in einem ersten Termin fest und passen sie wenn nötig flexibel an.

Unfallkasse oder Berufsgenossenschaft

Fällt der Anlass für Ihre Therapie in den Zuständigkeitsbereich der Unfallkasse oder Berufsgenossenschaft (z.B. Arbeitsunfälle o.ä. mit psychischen Nachwirkungen), so übernehmen diese Stellen die entstehenden Kosten. Bitte erkundigen Sie sich vorab beim jeweiligen Träger bezüglich der genauen Konditionen.

Ratgeber Kostenerstattung

Die BPtK hat einen Ratgeber zur Kostenerstattung erstellt.
Sie können ihn hier abrufen:

zur PDF-Datei

KVNO Suche

Psychotherapeutensuche der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

zur Suche